Artikel von Daniel Zellfelder - aktualisiert am 7. August 2011 - veröffentlicht am 18. November 2007

Tipp: Freeware zur Rauschentfernung

Autor: Daniel Zellfelder

Das Bildrauschen ist oft eines der größten Probleme bei billigen Kameras oder sehr schlechten Lichtverhältnissen. Wir haben für Sie zwei kostenlose Softwaretools getestet. Hält die Software ihr Versprechen, das Rauschen restlos zu Entfernen? Wenn ja, gibt es unterschiede zwischen den Programmen?

Neatimage vs. Noiseware

Im Test trat die kostenlose Version des Programms „Neatimage“ gegen „Noiseware“ an. Um die Software auf Herz und Nieren zu testen, nahmen wir unter absichtlich sehr schlechten Lichtverhältnissen einige Fotos auf. Das Rauschen verstärkten wir anschließend mittels Bildbearbeitungauf ein etwas über dem Durchschnitt liegendes Niveau.

Im Vergleich konnte Neatimage eindeutig mehr überzeugen. Es hat nicht nur das Rauschen nahezu komplett entfernt, sondern im Gegensatz zum Kontrahenten, das eigentliche Bild fast unberührt gelassen. Das automatische Schärfen, wie es anscheinend bei Noiseware geschieht, ist zwar ein guter Gedanke, aber wie in der Umsetzung zu sehen ist, qualitativ durch viele Artefakte nicht überzeugend.

Neatimage gibt es für die private Verwendung kostenlos als Freeware. Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie beim Hersteller .

Neatimage für Windows herunterladen

Sollten Sie weitere gute Programme zur Rauschentfernung kennen, würden wir uns über einen Hinweis freuen. Herzlichen Dank für den Hinweis auf Neatimage von „mad1120“.

Autor des Artikels: Daniel Zellfelder

Hallo zusammen! Ich bin Jahrgang 1990 und mich fesseln Fotografie, grafische Arbeiten sowie das Erstellen von Webseiten. Neben der Natur fotografiere ich Menschen und Veranstaltungen. Derzeit probiere ich mich an der Konzeptfotografie. Um andere an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen, habe ich 2006 dieses Onlinemagazin ins Leben gerufen.

Webseite von Daniel Zellfelder | Bei Twitter zu finden als fotoartist
Haben Sie diese Artikel bereits gelesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.