Artikel von Daniel Zellfelder - aktualisiert am 22. März 2011 - veröffentlicht am 5. Oktober 2009

Gruppenfotos Teil 4: Jetzt wird’s kreativ!

Autor: Daniel Zellfelder

Gruppenfotos folgen oft ein und demselben Schema. Ein paar Leute in ein paar Reihen aufstellen, alle lächeln – klick – und das war es dann meist schon. Doch es geht auch anders. Ob mit einer kreativen Anordnung, interessanten Accessoires oder einer großen Collage. Es gibt viele Möglichkeiten hier als Fotograf kreativ zu werden und selbst für richtig große Gruppen haben wir etwas herausgesucht.

XXL-Collage – Das alternative Gruppenfoto

Sie als Fotograf sollen darauf bedacht sein, dass alle Personen auf dem Foto zu sehen sind. Das ist absolut korrekt, aber muss es wirklich ein Foto sein? Kann das Foto nicht aus vielen einzelnen Fotos bestehen?

Diesen Gedanken hatten auch einige kreative Köpfe an einem Gymnasium in Mittelfranken und so entstand aus vielen hundert Fotos eine kreative Collage in Form des Schulgebäudes. Das ganze gab es in ausgedruckter Form als A2 Poster zu kaufen und es wurde mehrere Meter groß auf PVC-Plane gedruckt in der Schule auf gehangen. Das Foto war  zwar mit viel Aufwand verbunden, dafür ist jeder gut darauf zu sehen und es sticht definitiv neben anderen Gruppenfotos hervor.

Verändern Sie die Anordnung.

Wie Sie eine Gruppe für das klassische Gruppenfoto am besten aufstellen haben wir bereits im ersten Teil der Artikelserie behandelt. Heute verlassen wir einmal diesen Pfad der Gewohnheit. Gruppenfotos müssen nicht immer dem klassischen „Ideal“ entsprechen. Wie kreativ Sie dabei werden können hängt vom Zweck des Fotos ab.

Alle Personen hintereinander aufstellen geht nicht? Geht doch! Ein Kopf links, einer rechts und so weiter.Das ist nicht wirklich konventionell, macht aber eine Menge Spaß und kann sich sehen lassen!

Haben Sie eine große Geburtstagsfeier, so können Sie die Gäste in Form des Geburtsjahres oder des Alters aufstellen lassen. Wichtig ist hier, dass Sie einen geeigneten erhöhten Punkt zum Fotografieren haben und Sie eine recht große und gleichzeitig gut ausgeleuchtete Fläche haben.

Und wer sagt eigentlich, dass auf einem Gruppenfoto die Oberkörper zu sehen sein müssen? Stecken Sie doch im wahrsten Sinne des Wortes die Köpfe zusammen.

Accessoires

Um ein besonderes Gruppenfoto zu machen können Sie allerdings nicht nur die Anordnung verändern. Sie können das gesamte Gruppenfoto auch mit Hilfe von Accessoires unter ein bestimmtes Motto stellen. Neben der Tatsache, dass sich solche Foto von der Masse abheben, kommt eine Gruppe, die eine ähnliche Kleidung an, ähnliche Gegenstände (wie eine Blume oder bei Fototreffen z.B. eine Kamera) in der Hand haben. Je nachdem, was für eine Gruppe Sie ablichten sollen, finden Sie bestimmt irgendetwas, dass Sie in dieser Art in das Bild mit einfließen lassen können.

Perspektive

Außergewöhnliche Perspektiven sind in der Fotografie schon immer eine spannende Angelegenheit gewesen. Gehen wir durch die Welt, so sehen wir alles aus Augenhöhe. Doch Sie glauben gar nicht, wie viel spannender ein Foto wirken kann, wenn es von weiteren unten (Froschperspektive) oder weiter oben (Vogelperspektive) fotografiert wird.

Wenn Sie ein wenig überlegen, fallen Ihnen bestimmt noch weitere kreative Möglichkeiten für Gruppenfotos ein. Wir und auch die anderen Leser freuen sich sicherlich, wenn Sie diese dann in einem Kommentar festhalten.

  1. Bildquelle 1: Daniel Zellfelder
  2. Bildquelle 2: fotolia.com – Robert Kneschke
  3. Bildquelle 3: fotolia.com – mr.nico
Alle Beiträge der Serie „Gruppenfotos”

Autor des Artikels: Daniel Zellfelder

Hallo zusammen! Ich bin Jahrgang 1990 und mich fesseln Fotografie, grafische Arbeiten sowie das Erstellen von Webseiten. Neben der Natur fotografiere ich Menschen und Veranstaltungen. Derzeit probiere ich mich an der Konzeptfotografie. Um andere an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen, habe ich 2006 dieses Onlinemagazin ins Leben gerufen.

Webseite von Daniel Zellfelder | Bei Twitter zu finden als fotoartist
6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.