Artikel von Daniel Zellfelder - aktualisiert am 14. Juli 2011 - veröffentlicht am 18. Juni 2008

Do it yourself! – Zubehör für Fotografen

Autor: Daniel Zellfelder

Andreas Hagen ist 1961 in Berlin geboren, lebt derzeit auf dem Land nahe Hamburg und ist selbstständiger Medien- und Videoproduzent. Neben anderen Projekten im Web betreibt er die Lighting Academy. Hier veröffentlicht er seit einigen Jahren kostenlose Selbstbauanleitungen für Studiozubehör. Wir haben ihn interviewt. 

Wie ist die Lighting Academy entstanden?

Kostenlose Informationen, Tipps und Tutorials sind für mich sehr wichtige Inhalte des Internets. Deshalb hatte ich in der Vergangenheit selbst kleinere Projekte gestartet und Informationen und Anleitungen zu Themen wie „Low Budget Video“, „TYPO3“ (ein Open Source Content Management System) und „DIY Promotion für Bands“ angeboten.

Die Lighting Academy ist entstanden, weil mich die Firma California Sunbounce fragte, ob ich daran Interesse hätte, eine Internet-Plattform zu entwickeln, die engagierten Fotoenthusiasten Möglichkeiten bieten soll, sich mit der Lichtführung auseinanderzusetzen. Zu Beginn fand ich die Idee sehr ungewöhnlich, dass ein Unternehmen, welches Lichtreflektoren für Fotografen und Filmer produziert, Tipps geben möchte, wie man sich Reflektoren aus billigem Material vom Baumarkt selbst bauen kann. Damit schaden sie sich schliesslich selbst, sollte man meinen. Mir wurde aber schnell klar, dass dahinter eine ganz vernünftige Überlegung steht. Interessierte Fotografen bekommen durch die Tipps und Anleitungen die Möglichkeit, vieles ausprobieren zu können ohne gleich teures Equipment kaufen zu müssen. Wenn diese Fotografen dann ihre Erfahrungen in professionellen oder semiprofessionellen Bereichen einsetzen wollen, werden sie sich auch für professionelle Ausrüstung interessieren.

Die Website lighting-academy.com existiert seit April 2008. Gleichzeitig haben wir auf youtube.com den Channel „lightingacademy“ eingerichet, um auch dort präsent zu sein.

Woher kommen die Ideen zu immer neuen Anleitungen?

Durch meine früheren Projekte zum Thema „Low Budget Video“ konnten wir von Anfang an auf viele Ideen zu Tutorials zurückgreifen und diese für die Lighting Academy einsetzen. Natürlich greife ich auch auf eigene Erfahrungen zurück und nicht zuletzt sind die Erfahrungen aus 35 Jahren professioneller Fotografie von Herrn Geller, dem Gründer von California Sunbounce, eine wichtige Quelle für unsere Anleitungen.

Steht ein kommerzielles Interesse hinter der Academy?

Hinter der Lighting Academy steht kein direktes kommerzielles Interesse. Sämtliche Anleitungen, Tipps, Tricks und Videos stellen wir kostenlos zur Verfügung und das wird auch immer so bleiben. Wir suchen aber durchaus nach Sponsoren um die entstehenden Kosten abzudecken. California Sunbounce ist natürlich unser erster Sponsor.

Sind für die Zukunft weitere Projekte geplant?

Ganz konkret produzieren wir jetzt die Anleitungen im Comic-Stil und bieten sie auch als PDF zum Download an. Zusätzlich werden die Anleitungen als Video-Slideshow angeboten und können so auf Youtube und anderen Videoportalen verbreitet werden.

Die Leitfigur in diesen Anleitungs-Comics ist ein „Do It Yourself“-begeisterter Fotograf der versucht, jedes erdenkliche Stück Fotoausrüstung billig nachzubauen oder zu improvisieren. Er ist der Typ des „Nerds“, was sich auch in seinem Äußeren ausdrücken soll. Wir möchten mit dieser etwas ironischen Form der Tutorials eine zusätzliche Unterhaltung bieten und würden uns freuen, wenn es so ankommt.

Die Lighting Academy ist als flexible Plattform zur Verbreitung von Tipps und Anleitungen gedacht und daraus werden sich in Zukunft sicher weitere Einzelprojekte und Erweiterungen entwickeln.

Autor des Artikels: Daniel Zellfelder

Hallo zusammen! Ich bin Jahrgang 1990 und mich fesseln Fotografie, grafische Arbeiten sowie das Erstellen von Webseiten. Neben der Natur fotografiere ich Menschen und Veranstaltungen. Derzeit probiere ich mich an der Konzeptfotografie. Um andere an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen, habe ich 2006 dieses Onlinemagazin ins Leben gerufen.

Webseite von Daniel Zellfelder | Bei Twitter zu finden als fotoartist
Haben Sie diese Artikel bereits gelesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.