Artikel von Daniel Zellfelder - aktualisiert am 7. August 2011 - veröffentlicht am 18. März 2007

Eigene Webgalerie mit JAlbum

Autor: Daniel Zellfelder

Bildergalerien im Internet haben ihren Reiz, denn jeder kann weltweit die eigenen Fotos bestaunen. Das Erstellen eines solchen WebAlbums ist mit der, auf Java basierenden, kostenlosen Software JAlbum weder kompliziert noch kostet es etwas. Dazu haben wir einen kostenlosen und passenden Webspace ausgesucht und zeigen Ihnen hier, wie Sie in wenigen Schritten Ihr eigenes WebAlbum gestalten können.

1. Bilder bearbeiten und aussortieren

Es empfiehlt sich, vor dem Erstellen eines WebAlbums, die gewünschten Fotos zu sortieren und zu bearbeiten. Erstellen Sie also einen Ordner und kopieren Sie dort die, von Ihnen ausgewählten, Fotos hinein. Nun sollten Sie noch einmal einen Blick auf die Fotos werfen: Ist der Kontrast in Ordnung? Ist das Bild zu dunkel oder zu hell? Wenn Sie diese kleinen Schönheitsfehler noch mit einem Bildbearbeitungsprogramm (z.B. Photofiltre) entfernt haben, müssen Sie die Bilder nur noch abspeichern. Komprimieren müssen Sie die Bilder nicht, da das „JAlbum“ für Sie beim Erstellen der Alben macht.

2. Der Speicher – kostenloser Webspace

Sollten Sie über keinen Webspace verfügen brauchen Sie nun noch einen Onlinespeicher um Ihre Bilder im Internet präsentieren zu können. Wir haben für Sie funpic.de herausgesucht, da dieser Anbieter wenig Werbung einblendet und neben PHP und MySQL auch unlimitierten Traffic anbietet. Zum Einrichten des Webspaces gehen Sie wie folgt vor:

  • www.funpic.de
  • nun müssen Sie sich einloggen
  • unter  „Webhosting Daten“ finden Sie die FTP-Zugangsdaten

Ihr Webspace ist nun unter folgender URL zu erreichen: www.benutzername.funpic.de

3. JAlbum einrichten

Nun müssen Sie JAlbum installieren, Sie finden es unten in den Links zum Artikel zum Download. Damit das Programm auch funktioniert muss auf Ihrem Rechner Java installiert sein. Starten Sie also nun Programm und wählen Sie den Ordner aus, in welchen Sie die zu veröffentlichenden Bilder gespeichert haben. Dazu klicken Sie auf das Ordnersymbol mit dem grünen Pfeil.

Nun können Sie einmal über „Skin und Style“ das Aussehen bestimmen und über „Einstellungen“ Metadaten, Diashows, Filter, die Navigation, etc noch genauer einstellen. Wenn Sie das gemacht haben, können Sie noch, indem Sie auf ein Bild klicken, einen Kommentar, also eine Anmerkung für den Betrachter Ihrer Webgalerie abgeben.

4. Das Album ins Internet stellen

Sollten Sie nun mit Ihren Einstellungen und Bildern zufrieden sein klicken Sie auf dem Reiter „Veröffentlichen“. Dort können Sie dann über einen sogenannten Zugang Ihre „FTP-Zugangsdaten“ eintragen. Das Programm lädt nun die Bilder auf Ihren Webspace.

Sie müssen nun Ihr Album bekannt machen, indem Sie Freunde und Bekannte auf Ihre Internetseite aufmerksam machen.

Links zum Artikel

www.funpic.de – Der kostenlose Webhoster. JAlbum zum Herunterladen

 

Autor des Artikels: Daniel Zellfelder

Hallo zusammen! Ich bin Jahrgang 1990 und mich fesseln Fotografie, grafische Arbeiten sowie das Erstellen von Webseiten. Neben der Natur fotografiere ich Menschen und Veranstaltungen. Derzeit probiere ich mich an der Konzeptfotografie. Um andere an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen, habe ich 2006 dieses Onlinemagazin ins Leben gerufen.

Webseite von Daniel Zellfelder | Bei Twitter zu finden als fotoartist
Haben Sie diese Artikel bereits gelesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.